Kinderbauernhaus in Dresden-Nickern

Kinderbauernhaus in Dresden-Nickern

Es war einmal ... - irgendwo auf der Welt – ein verwunschenes Hexenhaus. Auf einem Hügel, unweit einer großen Stadt, zwischen Feldern und Wäldern, umgeben von einer dichten Brombeerhecke schlief es einen langen Dornröschenschlaf und träumte dabei oft von einem strahlenden Erwachen. Jeder der es sah, ahnte dass es einmal wunderschön gewesen sein musste. Und obwohl (oder gerade weil) es schon sehr alt war, konnte sein Anblick jeden Betrachter in Erstaunen versetzen.

Hofansicht Kinderbauernhaus Dresden-Nickern

So mancher fragte sich: „Was wird wohl aus dem Haus werden? Soll es nun für immer seinen Dornröschenschlaf halten oder kann man es vielleicht wieder zu neuem Leben erwecken?“

Wir, die Hexen und guten Geister des Bauernhofes haben uns das natürlich auch schon gefragt. Mehrmals griffen wir dieses Thema auf, entwickelten Ideen für eine zukünftige Nutzung, stellten Recherchen an zu Finanzierungsmöglichkeiten usw. und legten die Sanierung des „Hexenhauses“ wieder auf Eis, weil wir nicht genügend Kraft hatten und keine Möglichkeit sahen, unsere Ideen zu verwirklichen.

Entwurf Kinderbauernhaus - Hofansicht

Jetzt ist ein frischer Wind aufgekommen. Wir haben neuen Mut geschöpft und uns erneut diesem Haus zugewandt. Natürlich ist uns klar, dass das Vorhaben nicht in kurzer Zeit Gestalt annehmen kann. Es braucht Zeit zu wachsen, Ideen zu entfalten, Mitstreiter, die uns unterstützen wollen und denen die behutsame Sanierung und die Schaffung neuer räumlicher Möglichkeiten ebenfalls am Herzen liegt. Und es bedarf natürlich der entsprechenden finanziellen Mittel, die wir gemeinsam beschaffen müssen.

Helft mit! Mit viel Mut und Engagement werden wir es gemeinsam schaffen, das „Hexenhaus“ aus seinem Dornröschenschlaf zu erwecken.

Helft bitte mit bei der Sanierung des ehemaligen Wohnhauses zum Kinderbauernhaus!